Aktuelles


Schüleraustausch zwischen Krotoszyn und Kriens

Der Anfang der schweizerisch- polnischen Kontakte geht bis in die Mitte der 80er Jahre zurück. Damals hatten 5 Schweizer Kantone beschlossen, einem der damals 49 Verwaltungsbezirke von Polen Hilfe zu leisten. Ausgewählt wurde der Bezirk Kalisz, da dieser Bezirk ein Stier im Wappen trug (Vergleich Uri Stier). 15 polnische Vertreter wurden zu einem ersten Besuch in die Schweiz eingeladen, darunter auch ein Vertreter aus Krotoszyn. Während des 2. Besuches der polnischen Delegation in der Schweiz entstand die Idee eines Schüler-Austausches. 1997, also vor 30 Jahren, fand der erste Austausch statt. Danach folgten alle 2 – 5 Jahre weitere Besuche. Bis heute waren es insgesamt fünf.

Koni Heiniger und Ueli Ryser waren die verantwortlichen Organisatoren für den Austausch. Es reisten jeweils 12 Schüler und 3 Lehrpersonen in die Schweiz, resp. nach Polen.

Ziele des Austausches waren:

  • Integration der Schülerinnen und Schüler
  • Geschichte und Kultur kennenlernen
  • Landschaft entdecken
  • Verschiedenen Schulsystemen begegnen


 

Start jedes Austauschprojektes war jeweils ein erstes Treffen mit dem Rektor, Schülern, Lehrpersonen und Eltern. Die Begrüssung des ersten Treffens fand auf dem Schloss Schauensee in Kriens statt. Noldi Huber, der damalige Rektor der Volksschule Kriens, begrüsste alle auf Polnisch!

Während der Austauschwoche fanden verschiedene Aktivitäten statt wie eine Pilatusrundfahrt, Sportanlässe, gemeinsames Singen, Bräteln, Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee und einen Ausflug auf den Bürgenstock. Einige Unterrichtsbesuche und zusammen Kochen standen auch auf dem Programm. Die Besuche endeten jeweils mit Tränen und Wehmut und man versprach sich, die Freundschaft zu pflegen.

Diese Freundschaftsbeziehung hat Aleksandra Bossert nach 10 Jahren Pause wieder aufgenommen.

Im Jahr 2015/16 hat eine Klasse von ihr ein Jahr lang Briefe auf Englisch geschrieben mit einer Klasse aus Krotoszyn. Die Lernende haben Informationen sowie Bilder über Kriens gesammelt und nach Polen geschickt. Die Polnischen Schülerinnen und Schüler taten das gleiche über ihre Stadt. Anschliessend haben wir eine Ausstellung in der Schule gemacht.

  

 

In den Herbstferien 2017 reisten neun Lehrpersonen unter der Leitung von Aleksandra Bossert nach Polen. Auf dem Reiseprogramm stand unter anderem der Besuch der Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler in Krotoszyn. Ebenfalls wurden wir vom Gemeindepräsidenten von Krotoszyn empfangen. Nach dieser erlebnisreichen Woche und den tollen Begegnungen freuen wir uns umso mehr auf den Besuch der polnischen Lehrpersonen im Juni 2018 bei uns.


Das Schuljahr 2017/18 startet am 21. August 2017.

Die Schülerinnen und Schüler werden um 09.00 Uhr auf dem Pausenplatz vom Schülerrat in Empfang genommen.