Impressionen Tag 4

Eine Architekturstudentin der Hochschule Luzern erklärt uns die Idee des Raum- und Energiesparenden Hauses. Mit diesem Prototypen haben sie einem internationalen Wettbewerb in Versailles den fünften Rang geholt.

Beim Fotoparcours im Verkehrshaus galt es, verschiedene mit Dampf angetriebenen Fahrzeuge unter die Lupe zu nehmen. Der Workshop war als Wettbewerb aufgebaut. Die Sieger werden im Schulhaus publiziert.

 Was ist eigentlich Strom und wie „fliesst“ er? Als Einstieg ins Thema Stromsparen bauten die Schüler/innen zuerst einen einfachen Stromkreis, mit Glühbirne und Schalter. Danach überlegten sie sich, wo wir denn überhaupt Strom brauchen. Welches sind wohl die Stromfresser im Schulhaus? Mit einem Wattmeter bewaffnet, testeten die Schüler/innen den Stromverbrauch von allen möglichen Geräten im Schulhaus: Drucker, Computer, Hellraumprojektor, Radio etc. In Vierergruppen sammelten die Schüler/innen Ideen um den Stromverbrauch im Roggern 2 senken zu können. Dies setzten sie in einem Model ihres persönlichen „Stromsparschulhauses“ um.